Sonntag, 23. April 2017

Kleine Osternachlese

Wo ist nur der April so schnell hin? Die Osterfeiertage waren ruckzuck vorbei und irgendwie hatte ich kein passendes Thema für einen Blogeintrag. Der geplante Spaziergang am Ostermontag fiel sprichwörtlich "in's Wasser". Die schönen Blüten an den Bäumen regenschwer und die Spazierrunde um den Weiher haben wir uns zum Glück verkniffen, wir wären ja soooo nass geworden incl. Hagel- und Schneeschauer.

Das Nähen möchte ich vertiefen, da bin ich weiter am Ball. Leider gibt es meinen Lieblingshandarbeitsladen nicht mehr. Ich bin richtig traurig darüber und so musste ich mich erst einmal nach anderen Woll- und Stoffquellen umsehen. Eine kleine Auswahl an Stoffen kann ich euch aber schon zeigen. Ein Schnittmuster ist inzwischen auf Papier erstellt und die Nähmaschine steht startklar bereit.
Zwischendurch hat mich das Happy Scrappy Fieber erneut gepackt und ich musste unbedingt eine Mischung aus Frühlingsfarben anstricken, obwohl die orangroten Socken noch nicht fertig sind. Ein kleine Zopfmuster schlängelt sich seitlich an der Socke herunter. Es ist ein Rest Tausendschöngarn, also handgefärbtes Garn und ein Rest Industriegarn von Drops. Die Zwei mögen sich trotzdem und ergänzen sich von den Farben her prächtig. So hatte ich über Ostern immer eine Frühlingswiese und Sonnenschein auf meinen Stricknadeln und das Aprilwetter war mir dann in den entspannten Strickmomenten ziemlich egal.
An Ostern durfte ich ein liebevoll gepacktet Wichtelpaket öffnen. Das war ein schönes Überraschungspaket und der Lacher schlechthin, diese lustige Tasse und mit dem Spruch ... jetzt nicht Schatz, ich stricke. Sehr originell ♥ und die Tasse hat dem eigentlichen Highlight beinahe die Show gestohlen. 
Das eigentliche Highlight im Paket war ein Strang Wollmeise in Pure.  
Jetzt habe ich 2 Stränge davon und plane mir damit das Tuch/Stola Rosenrot von Iscula zu stricken. Den Teststrick habe ich im April auf Ravelry immer wieder interessiert verfolgt und schon fertige Tücher bewundern können.
Tja da bleibt mir jetzt eigentlich nur ein ganz frommer Wunsch, Turboschnellstricknadeln ......

Mittwoch, 29. März 2017

M(ein) Erfolgserlebnis beim Nähen

Mit Stoff, Schere und Nähmaschine bin ich wirklich nur ganz selten unterwegs. Ist irgendwie nicht so mein Ding, ich habe zu viel Respekt vor meiner Nähmaschine. Darum kommt die Gute nur ganz selten zum Einsatz z.B. wenn eine Naht ausgebessert werden muss, sprich reine Reparaturdienste erledigt werden. Dabei bewundere ich in vielen Blogs die gezeigten selbstgenähten Projekte sehr. 
Anfang März bin ich hier bei Kunzfrau über den Bericht und diese hübsche Tasche bzw. den Ordnungshelfer für ein Sockenprojekt gestolpert. Gerade dieser schräge Reißverschluss ist so das i-Tüpfelchen und gibt der Tasche das gewisse Etwas. Ich wollte also auch so eine Tasche. Unbedingt!!! Das Schnittmuster wurde bestellt und diese beiden Stoffe habe ich ausgesucht und meinen ganzen Mut zusammengenommen
Der Stoff erinnert mich an die Geschichte vom kleinen Prinzen - man sieht nur mit dem Herzen gut ♥
Die Nähanleitung ist ausführlich und führt einen mit Wort und Bild Schritt für Schritt bis zur fertigen Tasche. Sogar einen ersten Endlosreißverschluss habe ich problemlos eingenäht und den Schieber eingefädelt. Das war meine größte Sorge und war doch gar nicht so schwer, wie ich es vorher befürchtet hatte. Und siehe da, ich kann vermelden - habe fertig und bin richtig stolz und glücklich, dass ich es geschafft habe!
Die Nähmaschine steht noch. Nach dem Erfolgserlebnis werde ich noch eine Tasche oder mindestens zwei davon nähen, denn das hat mir richtig Spass gemacht. 
Schnittmuster Tasche Semionda Grande von hier

Dienstag, 28. März 2017

Bärlauchpesto

Den ersten Bärlauch habe ich gestern einkaufen können und ihn zu Pesto verarbeitet. Das gehört für mich in den Frühling. Tomate und Spaghetti dazu ... einfach nur lecker ♥

Montag, 27. März 2017

Schon wieder

eine neue Kollektion von Opal, ich konnte nicht anders und diese zwei Knäule sind mir in den  Einkaufskorb gehüpft. Aber ich glaube, da könnten evtl. noch zwei andere Farben folgen.

Blühende Phantasie 

Feuervogel

Bei dieser Serie handelt es sich um die Gewinner des Wettbewerbs "Mein Sockendesign" und wie ich finde, acht wirklich sehr schöne Designs.

Mittwoch, 22. März 2017

Doch nicht

Blau, es wird das Grün vom Frühling. Dann kann es jetzt endlich weitergehen mit dem Stricken.

Sonntag, 19. März 2017

Ringelblau - oder doch nicht?

Mein Ringelloop liegt noch hier. Das ausgesuchte Blau harmoniert irgendwie nicht mit dem ersten Teil und die ganze Woche überlege ich nun schon, wie ich farblich weiterstricken möchte. Das Frühlingsgrün wollte ich nicht nehmen, weil ich überwiegend Jeans trage. Deshalb war die Idee für ein Jeansblau entstanden. Ich werde das helle Blau ribbeln und noch vier Reihen Lila stricken und dann sehen, ob es mit dem Blau weitergehen kann.
Aber ohne Stricknadeln geht es bei mir natürlich nicht. Herausgesucht habe ich mir diese Färbung von Etherische Öle und Mehr für Socken, denn die Vorratskiste für Geburtstage muss wieder aufgefüllt werden.
Das Sockenmuster ist von Micha Klein und nennt sich Magie der Zwillinge. Auf jeder Nadel strickt man ein anderes Muster. Insgesamt ein sehr abwechslungsreiches Muster mit Rippen und Verkreuzungen.
Zwei Opalknäule sind diese Woche noch bei mir eingezogen. Die saftige Karotte musste unbedingt sein, denn diese Opalserie gefällt mir einfach zu gut.
In dieser Woche gab es das Opalabo und ich konnte mir daraus diesen Knäuel sichern. Die Farbe ist ein richtiges Frühlingsgelbgrün und lässt mich an Löwenzahn denken.

Dienstag, 14. März 2017

Blaugrünes Happy Scrappy Restefest

Die ersten Socken in Gr. 45 aus vielen blaugrünen Resten sind fertig. Immer im 1 Reihenwechsel an Schaft und Fuss. Nur an den Fersen mit 2 Garnen als Fläche gestrickt und an den Spitzen ist mir kurz vor Ende das eine Garn für den Reihenwechsel doch noch ausgegangen. Da wollte ich für die letzten 8 Reihen nicht nochmals einen neuen Faden ansetzen. 
Und wer sich noch Anregungen für Happy Srappy Socken holen möchte, sollte unbedingt einmal hier vorbeischauen. Ich gehe dann mal weitere Reste zusammensuchen. Ich hätte Spass an Mädelsfarben.

Sonntag, 12. März 2017

Gartenrundgang

Der Frühling ist angekommen

Sonntag, 5. März 2017

Restefest mit Sockengarn

Mein persönlicher Schweinehund hat dann doch gesiegt, gestern habe ich ein weiteres Paar Happy Scrappy Socken angestrickt. Im Schaft sind diese beiden Reste miteinander verstrickt.
 Zu Beginn noch ein schönes Blau mit hellen Stippen
geht es farblich über in ein Gelbgrün.
Ich bin schon auf das Schlammbraun und Dunkelblau gespannt, das als nächstes im Restegarn kommt. Dann werde ich die nächsten Wollbobbelchen heraussuchen. 
Mein Ringelschal ist weiter brav gewachsen. Ich kann mich im Moment nur nicht entscheiden, ob ich wie in der Anleitung ein helles Grün oder doch eher passend zu meiner Kleidung Blau für den nächsten Teil vom Schal nehmen möchte. Ich tendiere aber eher zum Blau.

Donnerstag, 2. März 2017

Wollige Shoppingtour

Die neue Serie Fresh & Juicy von Opal hat es mir auf Anhieb angetan. Da tummeln sich doch wirklich buntes Gemüse und Obst auf der Wolle. 

Frischer Fruchtsaft ~ Knackiger Salat ~ Süsser Schokotraum
Herzhafte Olive ~ Erntefrische Paprika

Und nach dem gesunden Einkauf mit vielen Vitaminen sind mir diese drei Illusionen in meinen Wollkorb gehüpft. 
 Model ~ Bodybuilder ~Sportpilot

Sonntag, 19. Februar 2017

Es ringelt sich

und endlich habe ich die magische Maschenzahl von 100 Maschen überschritten. 154 Maschen sollen es werden bis zur Schalhalbzeit. Wenn es nur nicht soooo viele linke Maschen wären! jammert da der innere Schweinehund. Dem ist aufgefallen, wie ungerne ich diese linken Reihen stricke. Gefühlt 3x so langsam dauert eine linke Reihe, flüstert er genüsslich in mein Ohr, im Vergleich zu den schnellen rechten Reihen. Willst du nicht lieber eine Happy Scrappy Socke anstricken? Sind dann nur rechte Maschen raunt er mir zu und der Fiesling grinst sich eins .... ich sehe es genau!!!
Aber das Endergebnis zählt, antworte ich dem Strickschweinehund Deshalb will ich jetzt nicht weiter darüber nachdenken, sondern einfach stricken und mich damit selbst motivieren, Scrappy Socken gehen danach immer noch. 

Samstag, 11. Februar 2017

Da stricke ich meine Welt bunt

Im Moment habe ich solche Lust auf Farben. Draussen ist alles Grau und als Überraschung heute sogar wieder neuer Schnee, der aber bis zum Abend vom Regen wieder weggewaschen wurde. Da nimmt Frau sich richtig buntes Garn aus dem Vorrat und beginnt einen Schal. Angestrickt habe ich mit Wollmeisengarn in der Farbe Tutu und Himbeere. Das Tuch Colorize von Lone Arnstedt wird es. Ihren Blog Flowermouse findet ihr hier und lauter farbenfrohe Tücher dazu.
Und Christiane ist gleich der passende Projektname dafür eingefallen 
Der Himbär tanzt im Tutu in den Frühling

Freitag, 10. Februar 2017

Mini Happy Scrappy Socks ~ die Zweiten

Diese beiden Tausendschönreste reichen alleine nicht für ein Sockenpaar, aber gemeinsam kommen sie richtig gut heraus. Die Färbungen entwickeln sich mit handgefärbten Garn eher ähnlich wie bei Blendersocken.
Die Zwei haben richtig gut harmoniert und jede Reihe war abwechslungsreich. Da der helle Rest sehr wenig war, habe ich die Fersen und Spitzen mit dem blaugrünen Garn gestrickt. 
So gab es für meinen Enkel zum gestrigen Geburtstag auch noch diese Socken in Gr. 20 (Verbrauch 24 g)

Wartet Ihr auch schon auf den Frühling? Vorhin hat es zwar wieder ganz leicht geschneit für einen kurzen Moment. Aber für meinen Esstisch durften die ersten Frühlingblümchen mit. Das Gelb leuchtet so schön und bringt Vorfreude auf das erste satte Grün mit. 
 

Freitag, 3. Februar 2017

Happy Scrappy Socks im Kleinformat

Resteverwertung macht richtig Spass - wirklich! Die Happy Scrappy Socks funktionieren auch im Kleinformat. Mein Enkel wird nächste Woche schon 1 Jahr alt. Meine Güte, wo ist die Zeit nur hin?! Für den kleinen Mann habe ich dieses Sockenpaar fertig und in der Grösse 20 gerade nur 24 g Wolle verbraucht. 
Es sind Opalreste von Sabrina die Perlentaucherin aus der Regenwaldkollektion Opal und Hedwig aus der Harry Potter Serie. Das Garn wurde in jeder Reihe abgewechselt. An den Fersen habe ich je zur Hälfte ein Garn genommen und die Spitzen sind nur mit der Hedwig und mit Absicht unterschiedlich. Ich finde sie so origineller. Und jetzt probiere ich noch ein Happy Scrappy Sockenpaar mit handgefärbten Sockenwollresten für den kleinen Mann aus.

Montag, 30. Januar 2017

ich auch ... Happy Scrappy Socks

ja mich hat es auch erwischt, dieses Virus, das gerade hier auf einigen Strickblogs grassiert. Es sind die Happy Scrappy Socks und auf Ravelry haben wir Strickbegeisterte oder Strickverrückten? einen KAL in der Opal Gruppe begonnen. Wir nehmen unsere Opalsockenwollreste und mischen sie miteinander. Und schon kommen die tollsten Kombinationen heraus wie ihr auf den anderen Blogseiten nachlesen könnt. Zum Beispiel bei der Westfalenmaus, Wollbobbl, Socks Street hier und hier,  bei Willow und den Beginn bzw. seinen Ursprung hier by Sabs.
Meine ersten Happy Scappy Socks und mein Mann hat sich heute über dieses Sockenpaar zum Geburtstag sehr gefreut. Gestrickt aus 4 Restwöllchen, aus der Regenwaldkollektion von Opal der Tiger (B), Löwenherz (C) und Sabrina die Perlentaucherin (D) incl. ein dunkles Garn (A), wo mir leider der Serienname nicht mehr einfallen will. Gestrickt wird mit 2 Garnen, die in jeder Runde gewechselt werden. Da ich nur kleinere Reste hatte, sind in diesen Socken 4 unterschiedliche Reste verstrickt worden. Begonnen habe ich am Bündchen nur mit A, nach dem Bündchen im Wechsel immer A und B. Die Fersen habe ich bei beiden Socken nur mit der Färbung Tiger (B) gestrickt. Kurz nach der Ferse war Garn A aufgebraucht und ich habe hier dann mit C im Wechsel mit B weitergestrickt. Als B zu Ende war, kam das Garn D ins Spiel und geendet habe ich also mit der Kombination C und D. 
Ich habe die Socken gleichzeitig gestrickt. Also zwei Nadelspiele genommen und immer nach 10 Reihen das Sockenpaar bzw. das Nadelspiel gewechselt. Jedenfalls macht das Stricken richtig Spass und es ist spannend, denn man möchte ja sehen, wie sich die Garne so vermischt dann neu entwickeln. 
Fortsetzung folgt .... bestimmt!

Mittwoch, 25. Januar 2017

Dschungel in den Weinbergen

Nächste Woche hat der Lieblingsmensch mal wieder Geburtstag und ja, er ist ein Mann, der sich über selbstgestrickte Socken freut. Zum Geburtstag, an Weihnachten und bitte gerne auch dazwischen. Die Färbung Dschungel von Tausendschön hat richtig toll gewildert. Da hat Stricken von der ersten bis zur letzten Masche Spass gemacht.
Muster: In den Weinbergen