Freitag, 30. Dezember 2016

Montag, 26. Dezember 2016

2. Weihnachtsfeiertag

Es ist ein ruhiger Feiertag. Draussen kühl, grau, regnerisch und ungemütlich. Da sitzt man gerne entspannt ím warmen Wohnzimmer. Plätzchen knabbern, gemütlich einen Kaffee trinken und mit Blick auf den geschmückten Weihnachtsbaum.

Die gestrickten Socken waren rechtzeitig für alle in der Familie fertig geworden. Zum Glück ist mir auf dem letzten Blogfoto aufgefallen, dass ich einen Fehler beim Sockenmuster für den Lieblingsmann eingebaut hatte. Ich habe das Feuerlandmuster (Pfeile) plötzlich nur noch 1x gestrickt, warum auch immer. Keine Ahnung, ich war wohl im rechts/links Rippenfieber?! Also wurde der kleine Musterfehler auch auf der zweiten Socke gemacht und schon ist aus dem "Fehler" ein richtiges Unikate für ihn geworden. 
Mit dem Enkelkind war es gleich nochmal ein ganz anderes Weihnachten. So wie früher mit unseren Kindern, diese ganz große Augen, wegen dem Weihnachtsbaum und den vielen Lichtern. Was für eine Freude und sein Kommentar dazu ist dieses köstliche .... Ooooooh und mit Zeigefinger auf alle Dinge, die leuchten und Licht machen.
Weihnachten, staunenden Kinderaugen, ein kleiner kostbarer Schatz.

Der kleine Mann war natürlich der Mittelpunkt vom Heiligen Abend und wir hatten alle unsere Spass mit ihm. Die Geschenke wurden da absolut zur Nebensache.

Ich habe mich mit etwas Wolle selbst beschenkt, denn Wolle kann Frau nie genug haben. Wenn es dann besonders ausgefallene Färbungen sind und die auch noch pünktlich vor Weihnachten im Paket ankommen, ja dann ist die Freude darüber bei mir ebenfalls groß. Ich hatte mir im Adventskalender von Dornröschen diese vier hübsche Knäule ausgesucht. 

Ich hoffe, ihr macht es euch heute auch richtig gemütlich und habt einen entspannten Tag zum Stricken. Ich wünsche von Herzen einen guten Jahreswechsel und zauberhaften Start in das neue Jahr und freue mich, wenn wir uns hier im Blog dann hoffentlich wieder treffen.

Sonntag, 18. Dezember 2016

Die vierte Kerze

 Licht ~ immer wieder ~ Hoffnung
 *
Geplant war, dass ich  bis heute mit den grünen Socken für den Lieblingsmann fertig bin. Naja, mein Ziel ist nicht ganz geschafft. Aber ich denke, bis zum Heiligen Abend wird das noch ein gutes Ende nehmen. Sonst sind alle Geschenkesocken genadelt. Das Weihnachtsfest kann kommen.

Ein Tausendschön Wilder aus Sockenwolle durfte bei mir einziehen, weil er so kunterbunt ist. Ich bin gespannt, wie sich die Farben verteilen werden.
Ein NIP = Nobody is perfect Wollmeisenlace mit Knoten in der Färbung Brombeere ist mir beim Besuch im Tausendschönladen noch in die Einkaufstüte gehüpft. Diese Färbung habe ich ja schon lange auf meiner Wollmeisenfarbwunschliste und mich richtig gefreut, dass ich solch einen Strang endlich bekommen konnte. 

Sonntag, 11. Dezember 2016

Für die Weihnnachtssockenkiste

Der Trick mit der 6-fach Wolle hat mir beim Stricken wirklich gut geholfen und das zweite grosse Paar kann in die Weihnachtssockenkiste gelegt werden. Jetzt fehlen nur noch die Socken für den Göttergatten und ein kleines Paar für den Enkel. Eine Socke hatte ich bereits im Sommerurlaub angestrickt bis kurz über die Ferse. Danach ist die halbe Socke und das Garn in den Wollkorb gerutscht und hat bis heute dort "geschlummert". Aber jetzt ist nichts mehr mit UFO, jetzt geht es in den Sockenendspurt.
Bündchen: 2re/2li und vor dem Musterbeginn eine Runde linke Maschen und dann einfaches Rippenmuster 6re 2li 4re 2li. Die Runde linke Maschen finde ich so hübsch, als kleiner Absatz zwischen Bündchen und Musterbeginn. Schon oft gesehen bei den Socken von Marion z.B. hier klick
🎄🌟🎄
* Einen ruhigen 3. Adventsonntag wünsche ich *

Mittwoch, 7. Dezember 2016

Hochnebel

 zaubert Reifbäume, besonderes Licht und Stimmung

Sonntag, 4. Dezember 2016

Adventssonntag

Geschafft - die Socken sind endlich von den Nadeln. So froh war ich schon lange nicht mehr, ein Sockenpaar fertig zu haben. Es liegt nicht am Muster und auch nicht am Garn, nein, ganz bestimmt nicht. Es ist wohl immer nur die Größe 45, die mir dann so schwer im Magen liegt oder Kopfschmerzen macht.
Und weil das bei mir eindeutig reine "Kopfsache" ist, wird nun das zweite Sockenpaar mit 6fach Garn in Angriff genommen. Ausgesucht habe ich mir ein Opalgarn aus der Reihe Cabaret mit etwas mehr Farbe. 
* Einen schönen 2. Advent wünsche ich *

Donnerstag, 1. Dezember 2016

Adventszeit

Stille Zeit * Adventszeit
Den ersten Schnupfen haben, am Mittag die Sonne beim Spaziergang genießen und kalte Ohren vom Wind bekommen. Dem dunklen Nachmittag mit Kerzenlicht, einer Tasse Tee und den ersten Plätzchen ein Schnippchen schlagen. Den Tannenduft vom Adventsgesteck riechen, die Füsse nach dem Spaziergang hochlegen und an den Weihnachtsgeschenkesocken stricken. 
Die Socken brauchen noch etwas, ich bin erst an der Ferse der zweiten Socke angekommen. Und es fehlen noch 2 Paare. Na dann ...