Dienstag, 12. Juli 2016

Wieder grosse Socken

Während der EM haben wir in der Tausendschöngruppe in Ravelry fleißig gestrickt und dabei sind diese Socken in Gr. 45 entstanden. Weil die Socken später bei der Arbeit in Gummistiefeln verschwinden, darf der Zopf nur seitlich am Schaft gestrickt werden. Am Fuss würde der Zopf sonst drücken. Es ist der Zopf des Sockenmusters Rapunzel aus dem Sockenmusterheft "Das Lilane" von R. Satta.
Die restliche Socke habe ich in ein Rippenmuster eingeteilt. Bei der Sockengrösse 45 "wildert" der Wilde Tausendschönstrang mit 72 Maschen leider nicht.

Mittwoch, 6. Juli 2016

Regen kann auch mal schön,

 so ein Regenbogen malt wundervolle Farben in den Himmel.
Auf den Nadeln habe ich das Sockenmuster Dehnungsfuge von hier. Eine wirklich interessante Konstruktion. Mal wieder in Grösse 45. Ich bin mir noch nicht so sicher, ob sie auch passen, die Ferse scheint mir eine Idee zu lang geworden.

Ich habe auch schon zu viel Garn verbraucht, es wird auf keinen Fall für eine zweite Socke in Gr. 45 ausreichen. Also war das dann ein Grund um bei Tausendschön in Saarbrücken zu schauen, ob ich ein zweites Knäuel bekomme. Leider gab es die gleiche EM Sonderfärbung St.-Étienne nicht mehr im Laden. Ich denke, es bleibt für diese Socke nur aufribbeln übrig. Das Muster werde ich aber in kleinerer Grösse auf jeden Fall nochmal stricken. Mitgenommen habe ich die EM Sonderfärbung Lyon, sie hat das Grün von St.-Étienne und vielleicht kann man die beiden Reste einmal miteinander kombinieren. 
 Ein hübscher blauer Wilder hat mich noch angelacht.

Im Tausendschönladen gibt es seit einiger Zeit auch Wollmeisen. Ich hatte Glück und es war gar nicht so einfach aus den vielen vorhandenen Multilacesträngen "den Einen" auszusuchen. Es ist die Färbung Wellensittichvogel ohne Gelb geworden. 

Samstag, 2. Juli 2016

Für den kleinen Frosch

gibt es neue Socken aus dem Restgarn von Papas Neonsocken. Nach dem Motto: wenn der Vater mit dem Sohn Neonfrosch spielen will ;)
Aus Baumwollgarn gleich noch Sommersocken genadelt, wenn der Sommer denn mal bei uns vorbeikommen will.
Und alle guten Dinge sind 3, also aus Restgarn noch etwas Kunterbuntes.