Dienstag, 23. April 2013

Schwein gehabt [smw✪izdd]

Spontan ist mir für heute dabei das Sandmännchen eingefallen, denn als meine Kinder im Sandmännchenalter waren, gab es Filme von dem kleinen Schwein Piggeldy und seinem großen Bruder Frederick. Besonders interessant war das, als die Kinder ihre Warum??? Fragetour hatten und uns Löcher in den Bauch bohrten. 
Nur der Unterschied zum Warum der Kinder war bei Piggeldy, dass er immer eine ganz bestimmte Frage hatte. Besonders schön und heiß geliebt war die Wiederholung in jeder Filmgeschichte, denn Frederick sagte immer:
„Nichts leichter als das, komm mit...“
und am Ende der Geschichte kam
„Und Piggeldy ging mit Frederick nach Hause“. 
Ganz ehrlich, mir haben diese Geschichten immer selbst richtig gut gefallen  
Und nun muss ich irgendwie den Weg finden zu unsere Hundedame, denn ein wenig erinnert mich dieses Bild an Piggeldy und Frederick. Unser Vierbeiner bekam von mir ein Stoffschwein geschenkt. Mit dem haben wir, also Frauchen und Hund, zusammen gekämpft, es geschüttelt und gejagt und ganz stolz als Beute in den Hundekorb gebracht. Das Schwein wurde viel herumgetragen und ab und zu, wenn das Frauchen nicht so genau hinschaute, auch ein wenig an den Ohren geknabbert. Aber trotzdem hatten sich die Zwei immer ganz doll lieb, das Schwein und der Hund, denn man konnte nach dem Toben auch wunderbar miteinander kuscheln.

Mehr Beiträge zu Schwein gehabt findet ihr  hier.
 photo DSC_0028_zps7f3c305a.jpg

1 Kommentar:

Conni hat gesagt…

Oh ja, die kenne ich auch noch, waren die niedlich.
Liebe Grüße, Conni