Donnerstag, 31. Mai 2012

Assoziation 22-2012 Gesundheit

Photobucket
Stell dir vor
gestern war der Frosch noch krank,
jetzt hüpft er wieder,
Gott sei Dank!
Darüber freuen wir uns sehr,
und ich -
ich freu mich noch viel mehr!
Wilhelm Busch

Mit diesem Spruch habe ich meine Kinder immer aufgemuntert, wenn sie krank waren. Sie versuchten den Frosch nachzumachen und als kleine Kinder sind sie dann herumgehüpft und haben gequakt, wir haben dabei herzhaft gelacht . . . und irgendwie ist manchmal ja gerade ein Lachen die beste Medizin und man ist froh, wenn man dann wieder gesund ist.
Leider denkt man über seine Gesundheit nicht nach, so lange, wie man gesund ist und manchmal schätzt man seine eigene Gesundheit nicht hoch genug ein. Dieser Blick ändert sich schlagartig, wenn man seine Gesundheit verliert und ganz plötzlich ist alles anders und nichts mehr, wie es war.

und hier gibt es - wie immer - mehr dazu.

Mittwoch, 30. Mai 2012

Pfingstsocke und Pfingstrose

Über Pfingsten konnte ich für die Vorratskiste Socken  in Gr. 45 fertigstricken. Bei der Hitze ging es mit dem Stricken aber nur langsam vorwärts. Ich denke es ist ein Garn aus der Opal Hundertwasser Kollektion 1 nach dem Werk 897 - Silver Spiral.
Photobucket
An der Ferse hat es so schön gemustert.
Photobucket
Mir ist die Färbung etwas zu dunkellastig, zu viel Schwarz insgesamt und die Farben dürften mehr leuchten, aber es sind Männersocken, da braucht es nicht ganz so bunt zu werden.
Photobucket
Die Pfingstrosen blühen so schön in meinem Garten, es sind gefüllte Blüten in dunklen Weinrot, leider nur im Garten ein Traum, abgeschnitten überleben sie in der Vase höchstens einen Tag. So habe ich mir am Pfingstsamstag drei Stengel gekauft und bis heute meine Freude an dieser ungefüllten Blüten gehabt - ein Träumchen!

Die Knospe ging gleich am Nachmittag noch vollständig auf.
Photobucket

Die Blütenblätter leuchten richtig.

Photobucket
Photobucket

Zart und durchscheinend, innen die Staubfäden sind in solch einer kräftigen Farbe, wie eine kleine Sonne.
Photobucket

Donnerstag, 24. Mai 2012

Wolle in der Box

Photobucket
oder anders gesagt, in der Sushi-Box. Bei Wollsinn habe ich mir eine Sushi-Box mit der Anleitung für einen Gregorys Rundschal in der Farbe Wolkensturm ausgesucht. Es handelt sich dabei um ISAGER Garn Alpaca 2. 

1x handgefärbt
Photobucket
1x hellblau 11
Photobucket
1x antrazith 47
Photobucket
Zwei Lacenadeln von Holz und Stein in Nadelstärke 3.25 habe ich mir gegönnt, wobei die eine Stricknadel eine Spitze aus Rosenholz und die andere Spitze aus Ebenholz ist. Da bin ich schon gespannt, wie es sich damit wohl strickt?
Photobucket

Assoziation 21-2012 Erfolg

Photobucket

Wenn du einmal Erfolg hast,
kann es Zufall sein.
Wenn du zweimal Erfolg hast,
kann das Glück sein.
Wenn du dreimal Erfolg hast,
so ist es Fleiß und Tüchtigkeit.
Sprichwort aus der Normandie
Hier gibt es mehr zum Thema Erfolg.

Mittwoch, 23. Mai 2012

Fertig - Babewindward

Photobucket
Schwierig zu fotografieren, er ist schön lang geworden und kreuz und quer und irgendwie fehlt auf dem Bild jetzt doch ein Zipfelstückchen rechts unten. Das Projekt hat sehr viel Freude gemacht, durch die vielen Richtungswechsel blieb es immer spannend beim Stricken und schwierig ist er nicht, es sind eigentlich immer nur rechte und linke Maschen. Gespannt war ich auf den Verbrauch, da ich bei einigen Strickerinnen gelesen hatte, dass ihre Garnmenge nicht ausreichte. Ich habe genau 148 g einer Wollmeise aus 100 % Merino verbraucht und mit Nadelstärke 3,5 gestrickt. Ich hatte mir extra eine etwas schwergewichtige Meise mit einem Ausgangsgewicht von 165 g für das Projekt ausgesucht, wobei ich schon bei den letzten Reihen etwas nervös wurde und zweimal gewogen habe, ob es wirklich reichen könnte. Aber, wie ihr sehen könnt - es reicht!
Ich würde ihn noch einmal stricken, vielleicht doch eine Nadelstärke größer nehmen, damit er etwas lockerer wird, wobei ich wirklich sehr fest stricke. Und ich würde ihn mit einem Lacegarn stricken, dann dürfte es auch kein Problem geben, ob das Garn ausreicht.

Photobucket

Donnerstag, 17. Mai 2012

Assoziation 20-2012 Verbundenheit

Verbundenheit ist für mich, wenn man auf gleicher Wellenlänge ist und eine Einheit darstellt. Sind wir nicht immer irgendwie auf der Suche nach Verbundenheit? Verbundenheit, Einklang mit der Natur, damit verbinde ich Indianer und diese Weisheit der Navajo:

Photobucket













Geh aufrecht
wie die Bäume.
Lebe dein Leben
so stark wie die Berge.
Sei sanft
wie der Frühlingswind.
Bewahre die Wärme der Sonne im Herzen
und der große Geist wird immer mit dir sein.

Mehr Verbundenheit findet ihr wie immer hier.

Sonntag, 13. Mai 2012

Farbnuancen

Zufällig hatte ich das Glück, beim letzten Wollmeisenupdate eine Tüte mit Semisoliden Färbungen in Lila in meinen Warenkorb legen zu können. Bisher konnte ich mir die Unterschiede der Intensität innerhalb einer Färbung in Natura noch nicht ansehen, aber jetzt! Es ist eine We're different semi-solid Tüte in 100 % superwash und unter den Aufklebern konnte ich lesen
Petit Poison Nr. 5
Intensität hell, mittel, dunkel.
Photobucket
Ich habe viele Bilder mit der neuen Kamera gemacht und dieses Foto gibt am Besten die Farbnuancen der einzelnen Stränge wieder.
Photobucket
Am Anfang hatten es mir die Multicolorstränge angetan, inzwischen mag ich die Nuancen der semi-soliden Stränge viel lieber. Mal sehen, was für ein Projekt damit entstehen könnte, es sind 450 g Garn, das ich miteinander stricken könnte.

Bei Martina Behm - Strickmich gibt es eine neue Anleitung für ein Männertuch - Ecken + Kanten. Sehr schöne Anleitung, einfach nachzustricken und wunderbar ausführlich beschrieben, wie alle Anleitungen von ihr.
Mein Mann mag die dreieckigen Schaltücher für sich selbst auch sehr gerne, darum habe ich mir das Anstricken mit einem Zauberball in der Färbung Gebrannte Mandeln gegönnt. Wobei ich leider wieder einmal schreiben muss, dass ich bereits bei den ersten 24 Gramm zwei Knoten im Zauberball habe - einfach nur schade.
Photobucket
Und bald gibt es dann Bilder vom fertigen Windward, denn Frau hat Urlaub . . .

Dienstag, 8. Mai 2012

Babewindward

Photobucket
Wie ich es mir erhofft habe, ist der Windward ein sehr abwechslungsreicher Halsschmeichler. Durch die ständigen Zu- und Abnahmen und dem Wechsel von rechten und linken Maschen bleibt es richtig interessant beim Stricken. Darum gibt es für euch die ersten Aussichten auf das Halstuch.
Photobucket
Am meisten freue ich mich, dass ich bis jetzt gut mit der Übersetzung der englischen Anleitung zurechtkomme. Inzwischen muss ich gar nicht mehr so viel überlegen, was die Strickbegriffe bedeuten - das hatte ich nicht erwartet. Ich habe fast die Hälfte erreicht.
Photobucket
Spontan habe ich mich gegen die Socken-UFO's entschieden, das Anstricken macht doch immer einfach mehr Spass!
Photobucket
Mit der Kamera habe ich mal neue Einsichten und Aussichten probiert. Das Sockengarn hat ganz viele Farben, aber ich denke, es ist trotzdem männertauglich. Das Feuerlandmuster konnte es leider nicht vertragen, darum gibt es eine schlichte Rippe mit 2 rechts, 2 links über den gesamten Schaft.
Photobucket
Mir fehlt die Banderole für das Garn. 
Könnte es vielleicht eine Opalfärbung sein?
Es werden jedenfalls große Socken in Richtung 45.
Photobucket

Donnerstag, 3. Mai 2012

Assoziation 18-2012 Frühling

Frühling  ist für mich
das helle Grün der Wiesen,
das Zwitschern der Vögel,
gelbe Blumen,
das erste Eis,
endlich im Garten sitzen
und Sonnenstrahlen wärmen meine Haut 

Photobucket

Dienstag, 1. Mai 2012

Day and Night Nuvem

Photobucket
Gestern ist mein Nuvem fertig geworden. Ich freu mich, dass ich durchgehalten habe, denn bei dem großen Tuch war das nicht immer so einfach auch dranzubleiben. Verstrickt habe ich 349 g mit Wollmeise Lace, Länge 180 cm, Breite 80 cm. Das Tuch liegt beim Foto auf dem Fußboden. Ich habe etwas auf dem Bild nachbearbeitet, weil sonst der Korkfußboden zu sehen wäre, darum der etwas hellgraue Schatten am dunklen Tuchrand. Ich hatte zwar schon über einen zweiten Nuvem nachgedacht, aber heute sage ich, ich habe zuerst Lust auf etwas Kleineres.
Aus der Wollmeise in der Färbung Babe möchte ich das Tuch Windward von Heidi Kirrmaier stricken, weil mich die Konstruktion mit den unterschiedlichen Strickrichtungen interessiert.
Photobucket
Vielleicht gönne ich mir aber auch noch ein Anstricken von einem Sockenpaar, obwohl ich da noch Einiges zu verpaaren hätte, wenn ich einen Blick in meine UFO-Kiste reinwerfe?
Ich würde gerne das Feuerlandmuster ausprobieren - mal schau'n. Aber nach so einer großen Stricksache, darf Frau sich auch selbst belohnen!