Samstag, 14. Juli 2012

Solarfärbung - Teil 5

Durch das Regenwetter habe ich nun die Färbungen beendet. Viel zu kühl war es, natürlich keine Sonne mehr vorhanden und so haben die Gläser aus dem Garten noch zwei Tage im Zimmer auf der Fensterbank gestanden, aber auch dort ist nicht mehr wirklich viel mit dem Inhalt und den Farben passiert. Im Ravelryforum habe ich dann gelesen, dass Kurkuma gut Farbe abgibt und so wurden zwei Gläser geöffnet und ich habe in das eine Glas Kurkuma, Curry, Paprika und Zimt dazugegeben. In das andere Glas kam nur etwas Kurkuma hinein. Von den Gläsern habe ich jetzt keine neuen Bilder mehr, dafür kann ich heute alle Stränge zeigen.

Gesamtergebnis Solarfärbungen
Photobucket

Und hier kommen die Soloauftritte der Stränge
von links nach rechts
Das ist der Strang mit Roibuschtee und Pfirsicheistee und Schwarzteemischung und in den letzten 2 Tagen mit etwas Kurkuma gewürzt - gefällt mir sehr gut! Insgesamt ist hier ein richtig harmonisches Bild entstanden.
Photobucket

Strang mit Alkanawurzel, die nur etwas zartbraun gefärbt hat, weil ja der Alkohol fehlte. Frau sollte sich vorher besser informieren. Aber ich konnte doch aufpeppen mit Curry, Paprika, Kurkuma und Zimt. Das Gelb ist wirklich unglaublich intensiv geworden und relativ grell in der Farbe. Tochterkind würde - krass - dazu sagen. Die Färbung springt regelrecht aus der Reihe der Pflanzenfärbungen heraus und ganz ehrlich, sie ist in meinen Augen zwar leuchtend, aber unharmonisch geworden.
Photobucket

Zwei kleine 50 g Stränge, nur Blüten und Blätter aus dem Garten und Umgebung, wobei der obere Strang intensiver und kräftiger in den Farben ist. Ich werde die beiden bei einem Sockenprojekt im Wechsel verstricken, mal sehen, was es dann für eine Mischung geben wird. Harmonische Farbspuren sind da entstanden.
Photobucket

Hier ist nun fast gar nichts passiert und im Bild fast nicht darstellbar, obwohl schon Farbspuren auf dem Garn verblieben sind - ganz zart pastellig, nur ein Hauch von Farbe zu ahnen und zu spüren.
Das hat was, das zarte Dingelchen ♥
Photobucket

Das ist der Strang, der auch mit allen Dingen was Garten, Küche und Wiese hergaben, bunt gemixt gefärbt wurde mit sehr schönen Ergebnis.
Photobucket

Und zum Schluss noch mal der Auftritt meiner Früchtetee - Blätterteemischung, die sich wie von Zauberhand im Essigbad verwandelte. Ich mag ihn diesen Strang und das war bei der Solarfärbung mein absoluter Höhepunkt und ein Aha-Erlebnis!
Photobucket
Die oberen Stränge habe ich alle noch ganz feucht in Klarsichtfolie eingepackt, in meinen Dampfgarer gegeben, für 60 Minuten fixiert und ihnen anschließend ein Wollbad gegönnt und heute vor die Kamera geschleppt.
Kurze Zusammenfassung über die Solarfärbung:
Einfache Sache, unglaublich spannend und überraschend im Endergebnis - jederzeit würde ich das wieder versuchen, aber wenn es vorhersehbar ist, nur bei guten Wetter mit viel Sonnenschein, sonst tut sich natürlich nichts in den Gläsern!
Unbedingt darauf achten, dass sich die Alaunkristalle wirklich alle komplett auflösen. Bei mir hatten sich einige Reste am Glasboden mit dem Sockengarn in Kristallform auf das Garn gesetzt und verklebt. Nur schwer zu lösen, Garn und Kristalle. Ich werde erst beim Wickeln und Stricken sehen, ob ich da die Garnfasern nicht evtl. beschädigt habe.
Mit Teebeuteln wäre ich ebenfalls vorsichtig, meine Erfahrung ist, dass sich das Papier der Beutel zum Teil richtig fest mit der Wolle verbindet und nur ganz schwer später zu trennen ist.
Auch das lose Einlegen der Blüten und Blätter würde ich nicht mehr machen, denn einige Blüten sind sehr zart und zerfallen wärend der Färbezeit im Glas und werden richtig glibberig und schleimig, obwohl alles ohne Rückstände aus dem Garn entfernt werden konnte.
Am Besten finde ich die Idee, das Färbegut in alte Nylonstrümpfe zu geben, kleinere Mengen einzeln zu verknoten und dann mit dem Garn zu schichten. Das Färbeergebnis ist gut, klebt nix an der Wolle und ist ruckzuck alles sauber voneinander getrennt.
Das Experiment Solarfärbung ist richtig gut ausgefallen.

Kommentare:

Willow hat gesagt…

Ich finde auch deine Stränge sind allesamt richtig gut ausgefallen!!
Der letzte ist wirklich der Hammer♥

Nicht aufgelöste Allaunkristalle habe ich auch in meinen Gläsern. Da kann ich mich ja schon mal auf was freuen ;-)

LG
Willow

Die Krümelmonster AG {Kirstin} hat gesagt…

Wow! Ich finde die Färbungen durch die Bank weg GROSSARTIG! Es muss nicht immer knallig sein. Mir gefallen diese zarten Farben unglaublich gut - vor allem der letzte Strang hat mein Herz erobert!

Ich wünsche dir noch einen herrlichen Sonnenrestsommer, damit du noch einige weitere Solarfärbungen ausprobieren kannst (die ich dann hier bewundern kann *zwinker*)

Liebste Grüße schickt dir
Kirstin

KB Design hat gesagt…

Wunderschöne, zarte Farben hat dir die Sonne mit deinen Zutaten gezaubert. Es macht wirklich Spass so zu färben, ich konnte es auch in diesem Jahr nicht lassen.
Das Alaun löse ich zuerst in der Pfanne vollständig auf und gebe es so abgekühlt dazu, so kann nichts verkleben und es tut seinen nötigen Dienst.

Liebe Grüsse
Brigitte

Natalie hat gesagt…

Grandios sind Deine Färbungen geworden, liebe Stephanie. Die Stränge sind durch die Bank weg - alle super♥♥♥

Liebe Grüße
Natalie

Einschies blog hat gesagt…

Aaaalso ich find auch alle schön....könnte auch mit allen was anfangen...sobald hier mal wieder etwas Wollegeld angewachsen ist, werd ich mir mal Färbewolle kaufen...grins...

Gruß Gaby...