Samstag, 30. Juni 2012

Solarfärbung Teil 2 - Sockengarn im Gurkenglas

Drei Gläser habe ich heute mit folgenden Zutaten befüllt:
1,5 l Glas 2 - Teebeutel mit Früchtee und Blättertee
Photobucket

1,5 l Glas 3 - Schwarzer Tee, Roibuschtee, Pfirsich-Orangentee
Photobucket

1,5 l Glas 4 - Alkannawurzel
Photobucket

Entwicklung im Glas 1 von vorgestern
Photobucket

Die Gläser sollen für ca. 14 Tage in der Sonne stehen. Im eigenen Garten ist gerade die Schafgarbe so schön am blühen, dass ich fast alle Blüten genommen habe und ein 5. Glas damit bestückt habe, erst mal ohne Bild. Meine Güte ist es so schwül. Ich bin gerade wieder in die Wohnung geflüchtet, jetzt um fast 19 Uhr sind es noch 28 Grad, gefühlt aber deutlich mehr. Gut für die Gläser, ich finde es nur unangenehm.

Kommentare:

nima hat gesagt…

Ha 28 Grad *kicher* Bei uns geht der Wahnsinn mit 39°C grad ab *schwitz* Auf deine Färbungen bin ich schon voll gespannt - vorallem auf die Teefärbungen ♥

Alles Liebe nima

Willow hat gesagt…

Wow!! Der Tee leistet ja ganze Arbeit! Klasse.
Meinem Glas mit Gelb- und Rotsandelholz werde ich wohl heute mit ein wenig Blauholz auf die Sprüge helfen.
Dat wird sonst nix ;-))

LG
Willow

Helga hat gesagt…

Wir haben es eher kühl.Es sind gerade mal noch 14 Grad.Ein bisschen wärmer darf es ruhig noch werden.
Liebe Grüße
Helga

Wonni hat gesagt…

Boaaaaaaah, sieht das toll aus!
Ich bin sowas von gespannt auf die fertigen Stränge!
Schwül war es hier vorgestern. Kein Lüftchen, was für uns Fischköppe fast eine Katastrophe ist. :) Ist man ja schließlich gewohnt, dass einem quasi immer der Wind um die Nase weht. Ich muss gestehen, dass mir der eine schwüle Tag fies auf die Nerven gegangen ist. Heute war es mit neckischen 20°C und Wind gut auszuhalten.

LG
Wonni