Mittwoch, 23. Mai 2012

Fertig - Babewindward

Photobucket
Schwierig zu fotografieren, er ist schön lang geworden und kreuz und quer und irgendwie fehlt auf dem Bild jetzt doch ein Zipfelstückchen rechts unten. Das Projekt hat sehr viel Freude gemacht, durch die vielen Richtungswechsel blieb es immer spannend beim Stricken und schwierig ist er nicht, es sind eigentlich immer nur rechte und linke Maschen. Gespannt war ich auf den Verbrauch, da ich bei einigen Strickerinnen gelesen hatte, dass ihre Garnmenge nicht ausreichte. Ich habe genau 148 g einer Wollmeise aus 100 % Merino verbraucht und mit Nadelstärke 3,5 gestrickt. Ich hatte mir extra eine etwas schwergewichtige Meise mit einem Ausgangsgewicht von 165 g für das Projekt ausgesucht, wobei ich schon bei den letzten Reihen etwas nervös wurde und zweimal gewogen habe, ob es wirklich reichen könnte. Aber, wie ihr sehen könnt - es reicht!
Ich würde ihn noch einmal stricken, vielleicht doch eine Nadelstärke größer nehmen, damit er etwas lockerer wird, wobei ich wirklich sehr fest stricke. Und ich würde ihn mit einem Lacegarn stricken, dann dürfte es auch kein Problem geben, ob das Garn ausreicht.

Photobucket

Kommentare:

Natalie hat gesagt…

Da hast Du die Urlaubstage gut genutzt und bei den Richtungswechseln war das Stricken auch abwechslungsreich. Jedenfalls sieht das Tuch farblich wunderschön aus und ist toll gestrickt.

Liebe Grüße
Natalie

Antje / Raryn hat gesagt…

Wunderschön geworden! Kompliment & Lob an die fleißige Strickerin :-)

LG
Antje

nima hat gesagt…

Da kann ich mich nur anschließen! Das ist wirklich wunderschön geworden und sieht richtig kuschelig aus ♥

Liebe Grüße nima

Willow hat gesagt…

Das sieht ja echt interessant aus. Ich kann mir gut vorstellen, das das stricken da nicht langweilig wurde.

Ein toller BabeWinward ist das geworden♥

LG
Willow

Kathrin hat gesagt…

wow,

das Tuch sieht klasse aus.

liebe Grüße
Kathrin